Universitätsklinikum Jena-Lobeda: Neubau mit System

StandortJena-Lobeda
AdresseDeutschland
GebäudetypGesundheitswesen

Düsseldorf / Jena – Die neuen Gebäude des Universitätsklinikums Jena-Lobeda nehmen deutlich Gestalt an: Die Medizinischen Zentren II und IV sowie diverse Forschungs- und Institutseinrichtungen stehen, die Fassaden sind vollständig geschlossen, der Innenausbau ist in vollem Gange. Alle Neubauten gehören zu dem derzeit größten Bauprojekt in Thüringen, dem zweiten Bau-abschnitt zur Erweiterung des Universitätsklinikums. Bis zum Jahr 2018 soll die Patientenversorgung zusammengeführt und eine moderne Infrastruktur für Behandlung, Forschung und Lehre geschaffen werden. Bislang waren die teils historischen Klinikbauten des Uniklinikums über das gesamte Stadtgebiet von Jena verteilt. Bestens vertraut mit den streng getakteten Arbeitsabläufen auf dieser Großbaustelle ist inzwischen auch Ingo Schlotter, Geschäftsführer der Jaeger Ausbau GmbH & Co KG Zwickau. Er und sein Team sind für einen Großteil der Innenausbauarbeiten verantwortlich.

Das Universitätsklinikum Jena ist mit über 4.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Region. Durchschnittlich 250.000 Patienten werden pro Jahr stationär und ambulant versorgt. Circa 2.300 Studenten der Medizin und ...weiter lesen »

 

Medizinische Zentren | Illustration: Saint-Gobain Rigips GmbH | woernerundpartner

Partner

Herstellernews

Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)