Schadstoffannahmestelle (SSAS) im ABZ Wiewärthe (Pößneck)

StandortPößneck
AdresseThüringen, Deutschland
GebäudetypBauwerke für technische Zwecke

Alle Bürger können jegliche Schadstoffe in kleinen Mengen auf der Wiewärthe im ABZ der ZASO unentgeltlich abgeben. Lacke, Säuren, Laugen, Gifte und unbekannte feste und flüssige Stoffe werden in kleinen Behältern mit und ohne Etikett abgegeben.
In der SSAD werden unbekannte Stoffe beprobt, bekannte sortiert, in dichten Gitterboxen und Emballagen auslaufsicher verpackt und zwischengelagert. Nach vier Gefahrenklassen (GK1-4) sortiert, werden hier auch giftige, leicht entzündbare und explosive Stoffe kurzzeitig sicher zwischengelagert. Dementsprechend wurde das Gebäude mit Brandwänden, Gaswarnsystemen, automatischer Be- und Entlüftung und explosionsgeschützten elektrischen Bauteilen versehen. Die SSAS ist also ein hoch technisches Gebäude.

Schadstoffannahmestelle (SSAS) im ABZ Wiewärthe | Foto: Martin Raffelt

Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)