Sanierung Beamtenhaus Schloss Callenberg

StandortCoburg
AdresseDeutschland
GebäudetypWohngebäude

Gerade bei verdeckt liegendem und überputzten Fachwerk sind die modernen Erkenntnisse hinsichtlich Wärme- und Feuchteschutz sowie Holzschutz für die später nicht mehr zugängliche Konstruktion zu beachten. Das Fachwerk des Beamtenhauses von Schloss Callenberg erhielt eine komplett neue Ausfachung. Der abgestimmte Putzaufbau kombiniert das historische Erscheinungsbild mit den heutigen bauphysikalischen Anforderungen.

Die denkmalgerechte Sanierung von Fachwerkgebäuden soll die Doppelbauweise aus Holz und mineralischen Baustoffen möglichst weitgehend in ihrer Form und Funktion bewahren, sie aber gleichzeitig mit zeitgemäßen Baumaterialien behutsam so erneuern und ergänzen, dass sie heutigen Lebens- und Wohnvorstellungen genügen kann. Wie dieser Spagat gelingen kann, zeigt die Sanierung des Beamtenhauses von Schloss Callenberg, dem Stammsitz des herzoglichen Hauses Sachsen-Coburg und Gotha. Nachdem die Familie bereits in den 1990er-Jahren das Schloss selbst renoviert und modernisiert hatte, standen in der Folgezeit die ...weiter lesen »

Mit seiner erneuerten Putzfassade, den veränderten Proportionen am Dach und dem neu vorgestellten Balkon fügt sich das Beamtenhaus harmonisch in die Parkumgebung und die Nähe zum Schloss ein. | Foto: Knauf Gips KG | Stefan Ernst

Partner

Herstellernews

Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)