Rittergut, Geseke

StandortGeske
AdresseNordrhein-Westfalen, Deutschland
GebäudetypSonstiges

170 Quadratmeter Tagungsfläche unter einem Tonnendach aus dimmbarem Glas, ohne Verschattung – geht das? Den Beweis tritt jetzt die ehemalige Burg von Störmede (Stadt Geseke, Nordrhein-Westfalen) an. Ihre bewegte Geschichte geht zurück bis ins 13. Jahrhundert, ließ sich bis vor kurzem jedoch nur noch anhand verwitterter Grundmauern erahnen. Mit fünf Jahren Planung und zweieinhalb Jahren Bauzeit verwandelte Privatinvestor Hartmut Bröggelwirth die dachlose Ruine in das „Rittergut Störmede“, einen exklusiven Veranstaltungsort. Er erhielt die historische Substanz und setzte sie neu in Szene: Ein gläsernes Tonnendach überspannt den zentralen Tagungssaal. Auf mechanische und wartungsintensive Verschattungsanlagen verzichtete er: Der Bauherr entschied sich für dimmbares Sonnenschutzglas der Firma EControl-Glas (Plauen). Damit werden g-Wert und Lichttransmission per Knopfdruck individuell je nach Sonneneinstrahlung angepasst.

Das Rittergut Störmede wurde in zweieinhalb Jahren Bauzeit fertiggestellt – technisch innovative Architektur auf historischer Bausubstanz. | Rittergut Störmede / EControl-Glas

Partner

Herstellernews

Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)