Premiumhaltestelle Münsterplatz

Standort FSMainz
AdresseMünsterplatz, 55116 Mainz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
GebäudetypVerkehrsbauten
Baujahr2018
Bauzeitraum4 Wochen ohne Gründung

Der Münsterplatz bildet nach dem Bahnhofsvorplatz den Auftakt in der Platzfolge über den Schillerplatz und Gutenbergplatz zum Domplatz und Fischtorplatz am Rhein. Schon beim Wettbewerb setzte die ArGe BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten & SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA auf eine einfache und effektive Anordnung und Ausführung der Infrastrukturelemente und Flächen um so die Wahrnehmung des Stadtraumes zu fördern.
Flugdach am Münsterplatz:

Neben dem funktionalen Aspekt des 145 qm großen Wetterschutzes und dem Service-Aspekt der WC-Anlage geht es hier um eine stadträumliche Aussage als neuer Treffpunkt mit hohem Wiedererkennungswert und hoher Aufenthaltsqualität in Mitten des großen Verkehrstrubels und der Heterogenität der angrenzenden, teilweise provisorischen Platzrandbebauung. Dieses prägnante Dach verleiht in Verbindung, bzw. im Dialog mit der gegenüberliegenden Baumgruppe dem gesamten Umfeld eine große Ruhe und eine eindeutige Adresse.

Das Dach besteht aus acht auf Edelstahl-Rundstützen ruhenden umgekehrten, flachen Edelstahl-Pyramidenformen. Die Pyramidenform der einzelnen Edelstahl-Dachelemente ist nicht nur als spiegelnde/ changierende Dachuntersicht architektonisch attraktiv, sondern auch statisch wirksam, denn die Kantungen der Stahlflächen übernehmen zugleich auch die Funktion des Dachtragwerks inkl. Dachaussteifung! Diese Edelstahlflächen funktionieren somit als Deckenuntersicht und gleichzeitig oberseitig als wasserführende Schicht. Die gesamte Dachfläche ist mit Gitterrostelementen abgedeckt und ergibt somit auch als Dachdraufsicht ein architektonisches Bild.
WC-Anlage:

Im rückwärtigen Bereich der überdachten Platzfläche liegt die WC-Anlage. Der solide und wärmegedämmte Stahlbeton-Körper (3,06m*3,31m*2,62m) ist mit einer farblich changierenden Folienverglasung umhüllt. Der Innenraum ist mit Kunstharzoberflächen und Edelstahl-Sanitärobjekten ausgestattet. Durch elektronische Funktionsauslösung der Medien (Luft, Wasser, Seife) und die automatische Reinigung von WC-Sitzbrille und Fußbodenfläche wird die bestmögliche Hygiene des geheizten Innenraums sichergestellt.
Projektbeteiligte:

Landschaftsarchitekten: BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten www.bierbaumaichele.de

Tragwerksplanung: osd / office for structural design www.o-s-d.com

Stahlbau: SMB / Stahl – Maschinenbau Bingen www.smb-kt.de

Marc Nehrbaß, SCHOYERER ARCHITEKTEN_SYRA


Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)