Neue Mitte, Ichtershausen

StandortIchtershausen
AdresseDeutschland
GebäudetypStädtebauprojekt

Neubau und energetische Sanierung der Neuen Mitte Ichtershausen

Das historische Gebäude D der Nadelfabrik und der fast schwebend wirkende neue Veranstaltungssaal bilden den Kernbestand der „Neuen Mitte Ichtershausen“. Das Fassadendämmsystem Knauf WARM-WAND kombiniert am Altbau zeitgemäßen Wärmeschutz mit der Idee des denkmalgerechten Bewahrens.

Die Nadelfabrik im thüringischen Ichtershausen war einmal die größte Europas und bildete zugleich den Identitätskern des Ortes unweit des Autobahnkreuzes Erfurt. Als die Produktion in den 1990er-Jahren teils stillgelegt, teils verlagert werden musste, gab die Gemeinde ihr Zentrum nicht auf, sondern kaufte das Gelände und entwickelte es bis 2015 zur „Neuen Mitte Ichtershausen“ weiter.

Zum Projekt gehörte die umfassende Sanierung eines ehemaligen Produktionsgebäudes, das heute das Nadelwerkmuseum mit Ausstellungsstücken aus ...weiter lesen »

Die Neue Mitte Ichtershausen auf dem Gelände der ehemaligen Nadelfabrik: Links das denkmalgerecht sanierte Produktionsgebäude D, rechts daran anschließend der auf Stützen ruhende Mehrzwecksaal. | Foto: SIGMA PLAN®

Partner

Herstellernews

Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)