Eurostars Book Hotel, München

Standort FSMünchen
AdresseDeutschland
GebäudetypHotel

Komplizierte Geometrien, biomorphe Freiformen – Fassaden aus Beton bestehen schon lange nicht mehr nur aus zweidimensionalem Plattenmaterial. Glasfaserbeton und spezielle Produktionsverfahren ermöglichen (fast) jede Umsetzung von außergewöhnlichen und individuellen Entwürfen.

Bisher konnten Projekte mit filigranen Konstruktionen oder Freiformen an Fassaden, bei denen gekrümmte, gebogene oder expressiv geformte Elemente benötigt wurden, zu einer Herausforderung für Architekt und Fassadenbauer werden. Für ebensolche Anforderungen bietet das österreichische Traditionsunternehmen Rieder innovative Lösungen aus Glasfaserbeton. Lediglich 13 Millimeter dünn sind die großformatigen fibreC Platten. Sie können innerhalb der maximalen Größe von 1,2 mal 3,6 Metern im Format frei konfektioniert und geschmeidig um Ecken und Kanten geführt werden.

Das Buch als Kulturobjekt zu präsentieren, ist die Gestaltungsidee der Architekten Capella Garcia Arquitectura und SchmidArchitekten für das Eurostars Book Hotel in München. Passend dazu stellen die Fassadenelemente geschwungene Buchseiten dar, die gleichzeitig vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. | Rieder Smart Elements GmbH

Herstellernews

Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)