Schutz im Direktauftrag

Der neue Brandschutz-Gipsputz MP 75 L Fire bietet im Brandfall effektiven Schutz von Konstruktionen aus Beton, Stahl und Stahlbeton. Und das mit geringeren Schichtdicken und der gewohnt rationellen Verarbeitung eines Maschinengipsputzes.

Knauf MP 75 L Fire, der neue Brandschutz-Gipsputz für den passiven Brandschutz von Stahl- und Stahlbetonkonstruktionen, vereint den bewährt hohen Feuerwiderstand von Gips mit der Ergiebigkeit und der rationellen maschinellen Verarbeitung moderner Gipsleichtputze. Vor allem aber kann Knauf MP 75 L Fire ohne Putzträger oder Spritzbewurf aufgebracht werden. Sogar auf Stahlträgern und -stützen oder auf der Unterseite von Trapezblechdecken mit Betonauflage haftet der Putz ohne zusätzliche Maßnahmen. Sein ausgezeichneter Feuerwiderstand erlaubt zudem geringere Schichtdicken, als sie bei vergleichbaren Materialien oder herkömmlichem Gipsputz erforderlich wären.

Möglich wird dies vor allem durch den erhöhten Anteil von Leichtzuschlägen in Form von Vermiculite, durch den Knauf MP 75 L Fire den passiven Brandschutz von konstruktiven Trägern, Stützen und Decken aus Beton, Stahlbeton oder Stahl verbessert. Die vorbeugende Bekleidung verlängert deutlich die Stabilität und Tragfähigkeit dieser Bauteile im Brandfall. Bei Stahlbetonbauteilen kann der Brandschutzputz zudem als Ersatz für den rechnerisch anzusetzenden Betonquerschnitt herangezogen werden.

Während herkömmliche Gipsputze für ihre Brandschutzwirkung nach DIN 4102 stets einen nicht brennbaren Putzträger oder einen Spritzbewurf erfordern, kann der mit europäischer Zulassung (ETA 11/0229) ausgestattete MP 75 L Fire sehr einfach und direkt auf die zu schützenden Bauteile aufgebracht werden. Das spart nicht nur erheblich Zeit für die Vorbereitungsarbeiten vor dem eigentlichen Verputzen, sondern reduziert vor allem die notwendigen Aufbauhöhen der Brandschutzbekleidungen. So erreicht zum Beispiel eine 1-achsige Betondecke von 161 mm Dicke unabhängig von der vorhandenen Betonüberdeckung mit nur 11 mm des neuen Brandschutzputzes REI 120. Bei 21 mm Knauf MP 75 L Fire sind es sogar REI 240, also vier Stunden Feuerwiderstand!

Dem Planer steht mit dem neuen Brandschutzputz eine günstige Lösung für die Brandschutzertüchtigung von Tragwerken und feingliedrigen Konstruktionen zur Verfügung. Der Fachhandwerker profitiert von der rationellen maschinellen Verarbeitung, zum Beispiel mit der Mischpumpe PFT G4, sowie von der Einsparung des Putzträgers beziehungsweise des Spritzbewurfs. Er kann sich mit der gewohnten Arbeitsorganisation und der vorhandenen Maschinenausstattung als Fachunternehmer für Brandschutzbekleidungen profilieren und die Wertschöpfung im eigenen Betrieb erhöhen.

MP 75 L Fire ist optimal geeignet für den passiven Brandschutz in industriellen Bereichen, Flughäfen, Hochhäusern, Krankenhäusern, Parkhäusern, Einkaufszentren oder Supermärkten. Das gesundheitlich völlig unbedenkliche Material kann sogar im Lebensmittelbereich eingesetzt werden.

Knauf MP 75 L Fire verbessert den Brandschutz von Stützen und Trägern aus Beton oder Stahl, von Betondecken und -wänden sowie von Trapezblechdecken mit Aufbeton. Selbst Stahl kann direkt verputzt werden. | (Foto: Knauf)
Informationsmaterial anfordern