Verbindung in Sichtqualität

INNOVATION Die Luft bei Schwerlast-Holzverbindern über 300 kN Tragfähigkeit ist sehr dünn. Für den Bau eines Nahversorgers mit großen Spannweiten in Oberösterreich konnte Knapp als Spezialist für Verbindungsmittel mit einer tragfähigen Lösung überzeugen, die auch den Anforderungen an die Gestaltung voll entspricht. Von Anton Sprenger
Modern, freundlich und einladend – das sind wichtige Attribute für einen neuen Supermarkt, die bei der Planung und Gestaltung berücksichtigt werden müssen. Der neue Eurospar Attnang-Puchheim im Ortsgebiet direkt an der B1 ist durch seine verkehrsexponierte Lage Blickfang und verschafft hohe Markenpräsenz an diesem Standort. Mit der Planung hat Spar über den Bauträger Gnigl aus Perg die Dworschak+Mühlbachler Architekten ZT, Linz, beauftragt. Für die Statik zeichnet das Ingenieurbüro Meinhart und Partner Ziviltechniker, Vöcklamarkt, verantwortlich.
Das Entwurfskonzept sieht eine raumhoch verglaste Eingangsfront vor, welche sich zu Parkplatz und Bundesstraße hin öffnet. Der Verkaufsraum wurde mit Leimbindern von Buchacher Holzleimbau, Hermagor, und Fertigteil-Dachelementen überdeckt und ist durch die Ausrichtung der Träger quer zum Eingangsportal stützenfrei. Die Materialqualität der Fassaden folgt dem Entwurfskonzept, nämlich eines Raumvolumens unter einer tischartigen Dachkonstruktion. Dieser „Überwurf“ – Wandpfeiler, Dachuntersichten – wurde mit hellen Fassadenplatten verkleidet. Der Baukörper darunter wurde in Glas aufgelöst oder ist in dunkelgrau gefärbten Betonfertigteilwänden ausgeführt.
Unsichtbare Schwerlastverbindung Auf Wunsch des Architekten nach einem unsichtbaren Verbindungsystem sollte Schmid Holzbau aus Frankenburg ohne zusätzliche Querzugschrauben im Haupt- und Nebenträger auskommen. Die Luft an Schwerlast-Holzverbindern über 300 kN Tragfähigkeit ist ausgesprochen dünn. Für Schmid Holzbau kam für dieses Ingenieurholzbau-Vorhaben daher nur der Schwerlastverbinder Megant von Knapp GmbH, Euratsfeld/DE, infrage. Mit dieser Lösung ist eine einfache Montage durch kurze Einhängewege und ohne zusätzlicher Querzugverstärkung realisierbar. Die Verbinder wurden nach Kundenwunsch angefertigt und länger ausgeführt. Eingesetzt wurden vor Ort 106 cm lange Schwerlastverbinder mit 292 kN und 370 kN Tragkraft. Auflagerverdrehungen infolge der Durchbiegung des Nebenträgers werden perfekt aufgenommen, informiert Knapp.
Der Megant besteht aus zwei baugleichen Verbinderplatten mit Spannbacken samt Vollgewindeschrauben. Vor Ort werden die Verbinderplatten gegengleich auf den Haupt- und Nebenträgern montiert. Bei Anforderungen an den Brandschutz ist der Megant dreiseitig verdeckt einsetzbar. Er wird dafür von unten nach oben eingesetzt. Von oben wird anschließend die Spannbacke verschraubt. Das besondere am Megant ist, dass er von allen Richtungen eingehängt werden kann – so können Pfetten oder Nebenträger auch von unten, oben und seitlich in Position gebracht werden. Neben dem kurzen Einhängeweg von 2 cm, ist der leichte Verbinder aus hochfestem Aluminium exakt zu positionieren und kann danach ohne Verkanten fugendicht verschraubt werden. Nach dem Festziehen der Spannkappen mit den Gewindestangen wird die volle Tragfähigkeit erreicht und der Anschluss ist fugendicht. Der hohe Vorfertigungsgrad ermöglicht zusätzlich eine sehr kurze Montagezeit.
Autor: Anton Sprenger, Quelle: holzmagazin 07/2014

Knapp
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen