Uzin Terra-Line mit verbesserter CO2-Bilanz

Mit der Uzin Terra-Line, dem ersten Bodensystem, das nach nachhaltigen Kriterien entwickelt wurde, untermauert Uzin, der Komplettanbieter für Bodensysteme, seine konsequente Nachhaltigkeitspolitik. Die Grundierung Terraprimo 10, die mineralische Spachtelmasse Terraplan 20 und der Klebstoff Terracoll 30 sind in gleicher Weise einsetzbar wie herkömmliche Bodenverlegewerkstoffe, sie verfügen über EPDs, sind sehr emissionsarm und erfüllen alle Anforderungen an ein gesundes Raumklima. Gleichzeitig tragen sie zu Ressourcenschonung und CO2-Einsparung bei und damit zum Schutz des gesamten Lebensraums. Das nachhaltige System ist seit einem Jahr am Markt und garantiert eine sichere und schnelle Anwendung – mit neuem Verpackungskonzept, veränderter Rohstoff-auswahl und dem vermehrten Einsatz nachwachsender Rohstoffe.

Mit der Uzin Terra-Line ist es den Ulmer Entwicklern gelungen, ohne Einbußen in der technischen Performance ein nachhaltigeres, sehr emissionsarmes Bodensystem zu entwickeln, das durch eine neue Rezeptur und Verpackung im Vergleich zu einem herkömmlichen Verlegesystem auf einer Fläche von ca. 1.000 m² Boden rund 250 kg CO2 einspart. Dazu wurde in Grundierung und Spachtelmasse der Anteil synthetischer Roh-stoffe reduziert, im Klebstoff wurden mehr nachwachsende Rohstoffe eingesetzt und durch neue Verpackungsarten die Recyclingfähigkeit der Produktverpackungen gesteigert.

Uzin Terra-Line: im Zeichen zukunftsweisender Technologien
„Über die Bedeutung von Nachhaltigkeit herrscht inzwischen Konsens“, erklärt der Nachhaltigkeitsbeauftragte der Uzin Utz AG, Dr. Michael Zieger. „Betreiber von öffentlichen Gebäuden, Hotels oder Kindergärten achten vermehrt auf Aspekte wie Innenraumluftqualität, Emissionsarmut und Nachhaltigkeit und beziehen Möglichkeiten des Rückbaus, Recyclingfähigkeit und CO2-Ausstoß in ihre Planungen mit ein. Daher ist es uns wichtig, die passenden Produkte für nachhaltiges Bauen zu entwickeln.“ Der besonders nachhaltige Dispersionsklebstoff Uzin Terracoll 30 beispielsweise weist eine um rund 70 Prozent verbesserte CO2-Bilanz auf als vergleichbare Uzin-Dispersionsklebstoffe. Dies gelang durch den vermehrten Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen in Verbindung mit einer optimierten Verpackung – im Eimer aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff. Uzin Terracoll 30 für Textil- und Linoleumbeläge überzeugt zudem mit einer hohen Anfangs- und Endfestigkeit, lässt sich leicht aufstreichen und zeigt bereits nach kurzer Zeit ein ausgeprägtes Fadenbild.

Zukunftsweisender Beitrag zur CO2-Reduktion
Die besonders nachhaltige gebrauchsfertige Dispersionsgrundierung Uzin Terraprimo 10 im stabilen, wiederverschließbaren Kunststoffbeutel (Bag-in-Box) reduziert den Kunststoffabfall gegenüber einem herkömmlichen Kanister um mehr als 70 Prozent. Ihr technischer Vorteil: sie ist sehr ergiebig und trocknet schnell. Sie wird zur Vorbehandlung von saugfähigen, mineralischen Untergründen vor dem Spachteln an Wand und Boden im Innenbereich angewendet. Die besonders nachhaltige Spachtel-, Ausgleichs- und Nivelliermasse Uzin Terraplan 20 ist für die nachfolgende Verlegung sämtlicher Bodenbeläge geeignet. Sie verfügt über einen extrem guten Verlauf und trägt durch den LevelPlus Effekt zu einer sehr glatten Oberfläche und damit auch zur Reduzierung des nachfolgenden Klebstoffauftrags bei. Gegenüber vergleichbaren Uzin-Spachtelmassen weist sie eine um fast 15 Prozent verbesserte CO2-Bilanz auf und wird im 20-kg-Sack aus ungebleichtem Papier angeboten.

Terra-Line mit Nachhaltigkeits-Datenblatt und Uzin ECO ID
Zusätzlich zu den Produktdatenblättern und EPDs gibt es für die Uzin Terra-Line ein Nachhaltigkeits-Datenblatt zum Download. Dieses enthält Informationen zu Emissionen in den Innenraum (VOC), zur Ökobilanz und zu Fakten für die Gebäudezertifizierung beim nachhaltigen Bauen nach DGNB und LEED. Die Uzin ECO ID, ein Bewertungssystem für Uzin-Produkte, zeigt Planern, Handwerkern und Endverbrauchern im internen Produktvergleich an, wie nachhaltig und umweltfreundlich ein Produkt im Hinblick auf Umwelt und Ressourcen, Verarbeiter- und Verbraucher-schutz sowie technische Produktleistung ist. EPDs liefern die genauen Kennzahlen aus der Ökobilanz des jeweiligen Produkts über den gesamten Lebenszyklus. Alle Produkte der Terra-Line sind lösemittelfrei, sehr emissionsarm, gekennzeichnet mit dem Emicode EC 1 Plus und dem Blauen Engel nach RAL-UZ 113.

Nachhaltiges Wirtschaften bei der Uzin Utz AG
Nachhaltiges Wirtschaften ist bei der Ulmer Uzin Utz AG seit Jahren Bestandteil der Unternehmensstrategie. Auf der Produktseite zieht sich der rote Faden von der Entwicklung erster umweltfreundlicher und lösemittelarmer Klebstoffe in den 1980er-Jahren über emissionsarme und wohngesunde Produkte der 1990er-Jahre bis zur Erstellung der ersten Umweltproduktdeklarationen (EPD) für Verlegewerkstoffe. Heute sind fast alle Produkte mit Umweltzeichen wie Der Blaue Engel oder Emicode EC1 Plus ausgezeichnet, und im konzerneigenen DGNB-zertifizierten Forschungs- und Entwicklungsbau wurden inzwischen 11 EPDs erstellt.

Das erste nachhaltige Verlegesystem Uzin Terra-Line ist sehr emissionsarm, sorgt für ein wohngesundes Umfeld und schützt den Lebensraum durch die Verbesserung der CO2-Bilanz. | Uzin
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen

Stichworte

Terra-Line, Uzin, Bodensystem, Grundierung, Bodenverlegewerkstoffe, Boden, Bodenbläge