Umfassender Hotelumbau in Rekordzeit

Das Hotel Fritsch am Berg liegt in imposanter Lage über dem Bodensee und wird seit über 40 Jahren von der Familie Fritsch geführt. Mit einer Komplettrenovierung und dem Neubau einer 700 m2 großen Wellnessanlage mit Gesundheitszentrum hat es sich von der österreichischen Jausenstation zum MentalSpa-Hotel mit separatem Coaching-Center entwickelt. Der Umbau musste schnell vor sich gehen und bis zur nächsten Saison abgeschlossen sein – gerade acht Monate wurden dafür veranschlagt. Eine schnelle Holzmodulbauweise, professionelle Handwerker und verlässliche Produkte trugen zur pünktlichen Wiedereröffnung des attraktiven Viersternehauses bei. Codex überzeugte mit Systemlösungen für die Fliesenverlegung im Wellnessbereich und im Schwimmbad, auf Treppen, in Lobby, Bar und Großküche.

Für den Komplettumbau auf dem bestehenden Grundstück wurde zunächst ein altes Gebäude abgerissen und ein bestehender Bau völlig entkernt. Übrig blieb ein etwa 10 x 10 m großes Mittelstück. Um dieses herum ließ der Architekt Tobias Reichart auf zwei Etagen je 16 Holzmodule mit fertig eingerichteten Hotelzimmern setzen. „Durch diese spezielle modulare Bauweise kamen wir schnell voran und konnten die Ausfallzeiten gering halten“, erklärt Bauherr Thomas Fritsch. „Die Holzmodulbauweise ist eine erprobte Lösungsmöglichkeit für Bauten mit engem Zeitfenster“, so Reichart. Die Außenfassade aus Holz- und Metallschindeln erinnert an das ursprüngliche Gasthaus. Ansonsten wurden alle Räume neu gestaltet. Das Schwimmbad, der Wellnessbereich, Anwendungsräume, das Mental-Zentrum und die Saunen mit den Kneipp-Becken und ein Fitnessraum kamen hinzu.

Gelungene Innenraumgestaltung mit Wohlfühlambiente
Im Innenraum bilden helle Fliesen in naturgetreuer Steinoptik mit Holzböden und hellen Holzwänden eine optische Einheit. Raumhohe Verglasungen verbinden innen und außen und erlauben einen freien Blick auf die schöne Bodenseelandschaft. Auf zwei Etagen lädt der 700 m² große Wellnessbereich mit anschließendem Wohlfühlgarten zum Verweilen ein. Im unteren Bereich liegen das neue 12,5 x 4,5 m große Hallenbad, der Fitnessraum, die Snack-Bar und der Ruheraum. „In diesen feuchtigkeitssensiblen Bereichen kommt es auf erfahrene Handwerker und die richtigen Produkte an, die Ansprüche an Hygiene und Gesundheitsschutz sind hoch“, erklärt Lorenz Häberle, Codex-Gebietsleiter. Perfekte Abdichtung und Sorgfalt waren also bei der Verlegung der naturfarbenen 40 x 60 cm großen Feinsteinzeugfliesen und der 25 x 25 cm großen meerblauen Fliesen im Schwimmbad oberstes Gebot.

Perfekte Böden für optimale Funktion und Ästhetik
Für eine perfekte Optik und Funktion der Bodenbeläge kamen je nach Bedarf und Bereich die passenden geprüften Verlegesysteme von Codex zum Einsatz: Verlegewerkstoffe auf Epoxidbasis für feuchtigkeits-, säure- und chlorresistente Böden und Wände in Schwimmbad und Großküche sowie schnelle und sichere Systeme auf zementärer Basis für die anderen Hotelbereiche. Der Spa-Bereich inklusive Duschen wurde 2-lagig mit der flexiblen 2-K-Verbundabdichtung codex NC 220 abgedichtet. In den sensiblen Eckbereichen wurden zudem Fugendichtbänder und Formteile eingebaut. „Dies ist die optimale Lösung für Nassbereiche. Verbundabdichtungen haben sich in der Praxis bewährt, sie halten höchsten Beanspruchungen gemäß den Feuchtigkeitsbeanspruchungsklassen stand“, erklärt Fliesenlegermeister Paul Breyer.

Bodenaufbau mit Epoxi-System für Schwimmbad und Großküche
Im Schwimmbad selber gelten durch die drückende Wasserbelastung noch höhere Anforderungen an die Abdichtung. Hier wurde die Rohbetonoberfläche zunächst hochdruckwassergestrahlt, um weiche, schwach haftende Schichten zu entfernen. Nur ein gereinigter und fester Untergrund ist für den Bodenaufbau und die erste Grundierschicht mit codex FG 550 optimal vorbereitet. Die Epoxi-Grundierung ist der ideale Haftvermittler und sperrt als Systemkomponente für die folgende codex Epoxi-Verbundabdichtung feuchteempfindliche Untergründe ab. Beide Produkte sind zudem lösemittelfrei und sehr emissionsarm. Sie schützen damit Umwelt und Gesundheit von Verleger und Besuchern gleichermaßen. Mit großer Sorgfalt wurde anschließend im gesamten Schwimmbadbecken die chemikalienbeständige feine Kunstharzverbundabdichtung codex Epo 2000 aufgetragen. Sie sorgt für absolute Dichtigkeit. Verklebt und verfugt wurden die Fliesen mit codex EpoTix. Der dichte Epoxidharzmörtel ist sogar säurebeständig, daher konnte dieser im gleichen System auch in der Großküche eingesetzt werden.

Schnelle zementäre Systeme und Trittschallschutz
Aufgrund des engen Zeitfensters wählte der Verleger für die übrigen Böden im Hotel die gebrauchsfertige Dispersionsgrundierung codex FG 300 und den standfesten Dünnbettmörtel codex Power CX 3, der die Fliesen zeitsparend und sicher verklebt. Für den Lärmschutz im Hotel besonders wichtig: In allen Treppenbereichen sorgen Multimoll Top 15 Platten unter den Fliesen für zusätzlichen Trittschallschutz und gleichzeitig für einen höheren Gehkomfort. Die Multimoll-Platten reduzieren den Trittschall um rund 13 Dezibel, in den Hotelgängen schützt ein Kugelgarnbelag die Ohren der Gäste vor dem Lärm der Kofferrollen. Auf allen Treppen und in den Sockelbereichen kam der Schnellkleber codex RX 6 Turbo zum Einsatz, der besonders rasch und zuverlässig abbindet. „Bereits nach drei Stunden waren die Treppen begehbar, so konnten alle Handwerker zügig weiterarbeiten“, erklärt Lorenz Häberle. „Unsere Systeme ermöglichen sowohl eine schnelle als auch eine bedarfsgerechte Fliesenverlegung. Sie genügen höchsten Beanspruchungen in den verschiedenen Bereichen eines Hotels, auch in puncto Reinigung, denn Gäste und Bauherr sollen langfristig Freude an den neu gestalteten Räumen haben.“

Sicherheit im System
„Die Verlegesysteme von Codex funktionieren einwandfrei“, bestätigt Fliesenlegermeister Paul Breyer. „Seit 1997 arbeite ich ausschließlich mit den Produkten von Codex. So weiß ich immer genau, was ich wo eingebaut habe, das gibt Sicherheit und ermöglicht effektives Arbeiten im System. Und bei Fragen wende ich mich an die Kundenberatung von Codex, das klappt bestens.“ Großes Vertrauen prägt auch das Verhältnis von Fliesenleger und Bauherr, die ebenfalls seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten. „Der Umbau mit neuem Wellnessbereich und Wohlfühloase ist hervorragend gelungen, die Böden verleihen den Räumen eine positive Ausstrahlung. Das ist für einen harmonischen Aufenthalt wichtig, so können die Gäste unsere Angebote in angenehmem Ambiente genießen“, meint Hotelier Thomas Fritsch erfreut.

Die Abdichtung und das Verlegen der Fliesen im Schwimmbad erfüllen höchste Anforderungen und bieten Sicherheit. | Foto: Codex eine Marke der Uzin Utz AG
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen

Stichworte

Beläge, Belag, uzin, utz, Natursteinbeläge, Natursteinbelag, Pallmann, Böden, Boden, Wolff, Sifloor, Zubehör, Bodenbeläge, Bodenbelag, Beschichtung, Beschichtungen, Lacke, Lack, Anstrich, Anstriche, beschichten, Bodenbeschichtungen, Bodenbeschichtung, dichten, Dichtstoffe, Dichtstoff, Isolieranstrich, Isolieranstriche, Kleber, Estrich, Holzlack, Fließestrich, Anhydritestrich, Spachtelmasse, Dampfsperre, Terrassenabdichtung, Mörtel, Spachtelmassen, Codex, Farben, Farbe, casa mia, Keramikbeläge, Keramikbelag, Queshfloor