Heidelberger Beton: Fachveranstaltung Modernes Bauen – Baustoffe der Zukunft

Auch 2011 bietet Heidelberger Beton wieder die bewährte Vortragsreihe „Modernes Bauen – Baustoffe der Zukunft“ an. Im ersten Quartal 2011 finden 11 Veranstaltungen im gesamten Vertriebsgebiet statt.

Auf diesen Veranstaltungen werden mit interessanten Fachvorträgen nicht nur neue Erkenntnisse aus Forschung und Praxis vermittelt, auch innovative Transportbeton- und Estrichprodukte, die das Arbeiten erleichtern und für bessere Ergebnisse sorgen, stehen auf der Tagesordnung. Schwerpunktthemen in 2011 werden Schallschutz im Hochbau und Verbunddeckenkonstruktionen mit Zementfließestrichen für den Sanierungsbereich sein. Weiter stehen die Themen Industrieböden, Sichtbeton sowie Schalungsmatrizen im Fokus. Zudem erfahren die Teilnehmer mehr über Änderungen bei Normen und Richtlinien.

03.02.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Aschaffenburg
Heidelberger Beton Aschaffenburg GmbH & Co.KG

08.02.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Weimar Heidelberger Beton GmbH Gebiet Thüringen

22.02.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Dettelbach TBG Mainfranken GmbH & Co.KG
(Zwei Veranstaltungen: Vormittags Architekten,
nachmittags Bauunternehmen)

23.02.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Regensburg Heidelberger Beton Donau Naab GmbH & Co.KG

24.02.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Fürth TBG Franken GmbH & Co.KG

01.03.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Straubing Heidelberger Beton GmbH Gebiet Niederbayern

02.03.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Cham TBG Bayerwald Transportbeton GmbH & Co.KG

03.03.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Passau Heidelberger Beton GmbH, Gebiet Niederbayern – Werksgruppe Passau

16.03.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Deggendorf
Deggendorfer Transportbeton GmbH

17.03.11 Modernes Bauen - Baustoffe der Zukunft Altötting TBG Transportbeton GmbH & Co.KG Inn-Beton, Altötting

Weitere Informationen und Anmeldung bei nadine.hoehn@heidelbergcement.com

Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen