Dimmbare Verglasung: Ästhetik und Funktionalität im Einklang

Mit der EU-Gebäuderichtlinie 2010 stiegen auch die Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz . Gebäude mit hohem Glasanteil in der Fassade müssen seitdem normalerweise mit Verschattungssystemen wie Raffstoren oder Jalousien ausgestattet sein, um den Klimatisierungsbedarf geringzuhalten. Mit dem dimmbaren Sonnenschutzglas von EControl-Glas (Plauen) können Architekten und Planer auf solche Anlagen verzichten. Auf der stärksten Dimmstufe hält ECONTROL rund 90 Prozent der raumaufheizenden Sonnenenergie ab. Außerdem bleiben die Gebäudekubatur der Glasfassaden und der allzeit freie Ausblick erhalten.

Gläserne Transparenz als Sinnbild für kommunikative Offenheit und Leichtigkeit spielt vor allem in der Büro- und Industriearchitektur eine wichtige Rolle. Heute übernehmen Glasfassaden zudem immer mehr Funktionen: Sonnenschutz, Wärmedämmung, Schallschutz und mehr. Dimmbare Verglasungen bringen Ästhetik und Funktionalität in Einklang. Bei dem Zweifach-Isolierglas (ECONTROL 55/12) kann der g-Wert zwischen 12 und 40 Prozent individuell eingestellt werden. Als Dreifach-Isolierglas (ECONTROL 48/9) beträgt er auf der stärksten Dimmstufe sogar 9 Prozent. Das elektrochrome Glas verhindert so ein Überhitzen der Räume und Jalousien oder Raffstoren sind gar nicht erst notwendig. So entfallen auch die Wartungs- und Betriebskosten für Verschattungsanlagen, das Bauwerkdesign bleibt erhalten.

Natürlich lässt sich auch die Tageslichttransmission entsprechend der Einfärbung regeln – je nach Isolierglastyp und Aufbau zwischen 55 und 9 Prozent. Selbst bei komplett eingefärbtem Glas bleibt der Raum angenehm hell: die Basis eines positiven Nutzerempfindens. Die strahlungstechnischen Werte der Verglasung können stufenlos an die Wetterlage und individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Das gilt zu allen Jahreszeiten. Bei starker Dimmung im Sommer sinkt der Klimatisierungsbedarf, zudem profitiert der Anwender von einem guten Blendschutz. Im Winter vermindert ECONTROL durch seinen guten Ug-Wert (1,1 W/m2K im Zweifachaufbau, 0,5 W/m2K im Dreifachaufbau) winterliche Heizwärmeverluste. ECONTROL-Verglasungen sorgen somit ganzjährig für angenehmes Raumklima.

 

Innovative Technik kompakt erklärt

 

ECONTROL-Gläser verfügen über eine innenliegende nanostrukturierte Beschichtung, die ihre Farbe ändert, sobald eine geringe elektrische Spannung angelegt wird. Durch diesen sogenannten „elektrochromen Effekt“ färbt sich das Glas blau ein und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Die Dimmung erfolgt automatisch über Licht- bzw. Sensorsignale oder manuell per Knopfdruck.

 

 

 

Das dimmbare Glas ECONTROL bietet Sonnenschutz, Verschattung und jede Menge Tageslicht. Es sorgt so für ein ganzjährig angenehmes Raumklima. | Foto: EControl-Glas
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen