Die Vielseitigkeit von Beton – Heidelberger Beton auf der BAU 2013

Heidelberger Beton präsentiert auf der BAU vom 14. bis zum 19. Januar 2013 in München neue Produkte und Systemlösungen rund um den Baustoff Beton. Am Gemeinschaftsstand der BetonMarketing Deutschland zeigen „die Heidelberger“ auf rund 50 m2 Fläche wie faszinierend und vielseitig Beton heute ist.

Wie vermindert man Lärm mit Beton? Was hat Beton mit der Energiewende zu tun? Und stimmt es, dass ein spezieller Zement zur Luftreinhaltung beitragen kann? Diesen Fragen wird auf der BAU 2012 nachgegangen. Denn davon ist man bei Heidelberger Beton überzeugt: Beton bietet Antworten für aktuelle Themen und ist mehr als ein grauer Konstruktionsbaustoff.

Von Sichtbeton über Farbbeton, von Chronocrete bis Powercrete, vom eleganten Designestrich bis zum spatenlöslichen Flüssigboden TerraFlow zeigt die Heidelberger Beton als Tochterunternehmen der HeidelbergCement AG deshalb die große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten von Beton, Fließestrich und Mörtel.

Auch das Motto der 20. BAU in München, „Die Zukunft des Bauens“, wird von den Betonspezialisten ernst genommen. Zum einen mit TioCem, einem photokatalytischen High-Tech-Zement, der in Pflastersteinen, Dachsteinen oder Schallschutzwänden Luftschadstoffe abbaut. Zum anderen mit Powercrete: Dieser Spezialbeton für die verbesserte Wärmeableitung bei unterirdischen Kabeln sorgt dafür, dass Hoch- und Höchstspannungsleitungen problemlos im Erdreich verlegt werden können und dort im Vergleich zu konventionellen Erdverkabelung weniger temperaturbedingte Störungen auftreten und eine höhere Effizienz möglich ist.

„Wir sind sicher, dass wir mit unseren Spezialbetonen auf der BAU für viel Aufmerksamkeit und gute Gespräche am Gemeinschaftsstand der BetonMarketing Deutschland sorgen werden“, meint Michael Gieding, Geschäftsführer der Heidelberger Beton GmbH, und fügt an, dass man sich auch auf die gute Ausstattung und die vielen Möglichkeiten am Stand von BetonMarketing Deutschland freue. Zudem, so Michael Gieding, biete der Gemeinschaftsstand auch Synergien für Aussteller und Kunden gleichermaßen. Denn so dicht komprimiert bekomme man sonst selten alles Wissenswerte und Informative rund um Beton und seine Einsatzmöglichkeiten geboten – dafür sei eben auch der Auftritt von Heidelberger Beton ein Beweis.

TioCem, der photokatalytische Zement, leistet im Belag des neu gestalteten Platzes der Partnerstädte am Dortmunder U einen Beitrag zur Luftverbesserung. | HeidelbergCement AG, Steffen Fuchs
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen