Badsanierungen mit temperierbarer und bodengleicher Dusche

Bei Neubau und Sanierungen in Bad- und Wellnessbereichen bietet UFloor Systems mit dem Uzin-Turbolight-System nun einen feuchtigkeitsunempfindlichen, flexiblen und leichten Bodenaufbau an, der für temperierbare und bodengleiche Duschen eingesetzt werden kann. Das Schnellbausystem mit integrierter elektrischer Heizmatte ermöglicht eine äußerst geringe Gesamtkonstruktionshöhe bei niedrigem Flächengewicht. Eine maximale Rohrüberdeckung von ca. 2,5 cm sowie das nötige Gefälle für die sichere und kontrollierte Wasserabführung sind dabei gewährleistet.

Mit dem Leichtausgleichssystem Uzin-Turbolight lassen sich nun auch elektrisch temperierbare Nassbereiche schnell und sicher gestalten. Wich-tiger Bestandteil des Schnellbausystems für den Boden ist die feuchtig-keitsunempfindliche Gefällespachtelmasse codex NC 395 sowie eine elektrisch temperierbare Heizmatte der Schutzklasse IPX7 oder IPX8 wie der AEG THERMO BODEN Comfort WELLNESS. Dieser wird in die aufeinander abgestimmten Verlegewerkstoffe des Uzin-Turbolight-Systems integriert. Das System ermöglicht einen flexiblen, großflächigen Ausgleich bis zu 300 mm, ein Gefälle von bis zu 4 Prozent, und dies bei extrem geringem Flächengewicht, großer Lastaufnahmefähigkeit, kurzen Trocknungszeiten von nur 24 bis 48 Stunden und hoher Festigkeit.

Vorteile des leichten Bodenaufbaus mit dem Uzin-Turbolight-System
„Gegenüber Zementestrichen mit Trocknungszeiten von teilweise über 28 Tagen, die mit einer Rohrüberdeckung von mindestens 4,5 cm und einer Einbaudicke von mindestens 10 cm inklusive Dämmung einzubauen sind, ist der schnelle Bodenaufbau mit dem Uzin-Turbolight-System der ideale Problemlöser für Sanierungen, bei denen Schnelligkeit, geringe Aufbauhöhen und auch die Traglast eine Rolle spielen“, erklärt Jürgen Ruff, Leiter der Beratermarke UFloor Systems bei der Uzin Utz AG, der mit seiner Erfahrung und umfassenden Bodenkompetenz Planern und Architekten aktuelles Know-how rund um den Boden anbietet. Auch beim Vergleich mit vorgefertigten bodengleichen Duschelementen kann der schnelle Aufbau eines stabilen Untergrunds mit dem Turbolight-System mithalten. „Neben einer perfekten Abdichtung muss im Badbereich die Heizleistung stimmen, die für eine rasche Temperierung sorgt“, so Ruff. Die speziell für Nass- und Wellnessbereiche konzipierte Spezialheizmatte AEG THERMO BODEN Comfort WELLNESS bietet beispielsweise eine Heizleistung von 200 W/m2 und verteilt mit ihren im Abstand von nur 45 mm in ein textiles Trägergewebe eingewebten Heizleitern die Wärme sehr gleichmäßig. Das bedeutet schnelle und punktgenaue Temperierung bei kurzer Aufheizzeit.

Bodenaufbau in temperierbaren und bodengleichen Duschen
Auf den Untergrund kann im Verbund oder auf Trennlage der Leichtausgleichsmörtel Uzin NC 194 Turbo aufgetragen werden. Auf dieser leichten Schicht, die selbst hohe Lasten aufnehmen kann, wird direkt die elektrische Heizmatte ausgerollt und mechanisch fixiert. Danach folgt das Glasfasergelege Uzin RR 201, das mit der feuchtigkeitsunempfindlichen Gefällespachtelmasse codex NC 395 vergossen wird. Bereits am nächsten Tag kann die Verbundabdichtung mit der spannungsabbauenden und entkoppelnden Dichtbahn codex Hydrostop verklebt werden. Stöße und Anschlüsse werden mit zementären Dichtschlämmen sicher abgedichtet. Anschließend können bereits nach etwa zwei Stunden Trocknungszeit die trittsicheren keramischen Fliesen mit dem flexiblen schnell härtenden Dünnbettmörtel codex Power Flex Turbo verlegt und mit dem wasserabweisenden und diffusionsoffenen Fugenmörtel codex Brillant Cristal verfugt werden. Somit besteht ein umfassender Schutz für das Bauwerk. Das gesamte System ist zudem sehr emissionsarm und geprüft nach Bauregelliste A Teil 2, lfd.Nr.1.10 mit allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis der Beanspruchungsklasse A und C sowie A0.

Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen