Armstrong checkt bei MOXY ein

Stylish, aber bezahlbar. So stellt sich das MOXY Hotel am Münchener Flughafen die Wünsche seiner Gäste vor. Die amerikanische Hotelgruppe MOXY ist ein Brandname des Marriot-Hotelkonzerns, der weltweit über 4000 Häuser betreibt. Mit der Marke MOXY will Marriot eine besonders breite Zielgruppe zum Einchecken bewegen.

Das schicke und bisweilen witzige Design erschließt sich oft erst auf dem zweiten Blick. In einer Arbeitszone z. B. bietet ein integrierter Schrank seinen Gästen Stuhlkissen, eine Schallplatte von Leonhard Cohen sowie eine Schreibmaschine an, die wie Relikte aus dem letzten Jahrhundert erscheinen. In der Arbeitsecke spricht dagegen der Tisch eher eine nüchtern-digitale Sprache. Er ist mit Sichtschutz zum Nachbarn ausgestattet, der an einen Arbeitsplatz im Großraumbüro erinnert. Über dem Tisch dämpft wirksam ein Armstrong Deckensegel mit AXAL Vector Metalldeckenplatten in dunklem Grau (Sonderfarbe RAL 7043) und mit der Perforation Rd1522 aufkommenden Schall.

Auch in anderen Räumen des MOXY München kamen spezielle Akustiklösungen von Armstrong zum Einsatz. Diese hatten die Kundenberater des Unternehmens präzise auf die individuellen Design- und Akustikwünsche des Kunden abgestimmt:

In den Fluren zu den Hotelzimmern sind Akustikdecken aus Langfeldplatten der Produktgruppe NEEVA in Sonderfarbe RAL 7043 auf einer gleichfarbigen Unterkonstruktion (Prelude 24) von Armstrong zu sehen. Dort kontrastiert modernes Violett mit Edelstahl. Der Bodenbelag ist mit seismischen Diagrammen verziert. Sie könnten an Herztöne oder Gehirnwellen erinnern; wenn alles schläft und träumt, muss es auf den Fluren ruhig sein.

Im Konferenzraum verblüffen Wohnzimmersessel. Moderne Grafik signalisiert Lockersein bei ausgewogener Life-Work-Balance mit weißem Flipchart vor schwarzer Wand. An der Decke sorgen Mineralplatten mit der Oberfläche PERLA OP auf einer Prelude 15 Millimeter Unterkonstruktion für gute Sprachverständlichkeit (Alpha Wert 0.95). Bleiben noch die Küche und die Vorratsräume, wo Armstrong Deckenplatten
(BIOGUARD Acoustic mit farbiger Kante als Sonderanfertigung) für helles Arbeiten und langlebige Sauberkeit sorgen.

Weitere Informationen: www.armstrong-decken.de

Die Korridore im Münchener MOXY Hotel | Foto: Armstrong Ceiling Solutions
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen

Stichworte

Unterkonstruktionssysteme, Unterkonstruktionssystem, Mineralfaserdecke, Mineralfaserdecken, Peakform, Akustikdecke, Akustikdecken, Deckensystem, Deckensysteme, akustische, Akustik, akustisch, Unterdecke, Unterdecken, Armstrong Building, Decken