Ar|chi|tek|ten|kam|mer, die

Definition
Die Architektenkammern der Länder sind die Berufsverbände der Architekten. Es gibt in Deutschland 16 Architektenkammern. Den Architektenkammern gehören die in die Architektenlisten der Bundesländer eingetragenen und damit zur Führung der Berufsbezeichnung berechtigten Architekten an. Dazu gehören Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner. Laut Bundesarchitektenkammer sind die Aufgaben der Kammern:

„Sie fördern das Bauwesen, schalten sich dazu in die Baugesetzgebung ein und nehmen zu Fragen des Bauen und Planen öffentlich Stellung.

Sie unterstützen Behörden und Gerichte durch Gutachten, Stellungnahmen und Vorschläge. Vor der Regelung wichtiger Entscheidungen sind die Kammern anzuhören.

Sie wahren die beruflichen Belange der Gesamtheit der Mitglieder und überwachen die Erfüllung der beruflichen Pflichten.

Sie führen die Architektenliste und überprüfen die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung.

Sie sorgen für die berufliche Fortbildung ihrer Mitglieder.

Sie wirken bei der Regelung des Wettbewerbswesens mit.

Sie bemühen sich um die Schlichtung von Streitigkeiten zwischen Kammermitgliedern oder zwischen Architekten und Bauherrn.“

Siehe auch: Bundesarchitektenkammer online
Architekten und Architektenkammer
Um in Deutschland die Berufsbezeichnung Architekt tragen zu dürfen, muss man in einer Architektenkammer eingetragen sein. Die Eintragung ist Voraussetzung für die Bauvorlageberechtigung und unterliegt in jedem Bundesland unterschiedlichen Bedingungen. In der Regel wird ein mindestens achtsemestriges Studium der Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung oder Landschaftsplanung vorausgesetzt sowie eine zwei- bzw. dreijährige Berufstätigkeit und der Nachweis der Betätigung in allen Leistungsphasen. Die Kammern sind die Interessenvertretungen der Architekten. Sie bieten ihren Mitgliedern u.a. Rechtsberatung, Weiterbildungsangebote, Musterverträge und Öffentlichkeitsarbeit. Einmal jährlich veranstalten die Architektenkammern den Tag der Architektur.

Der Architects' Council of Europe (ACE) ist eine europäische Organisation, die die Architekturberufe (Architekten, Stadtplaner, Innenarchitekten und Landschaftsarchitekten) auf europäischer Ebene repräsentiert.

International sind die Architektenkammern im UIA organisiert.

Autor: Mareike Müller
© AMM Architektur Media Management