26.05.2018 | Symposium

Unbuildung Walls: Versprechen, Utopie oder Fiktion?

Traditionsgemäß lädt der Bund Deutscher Architekten BDA am Eröffnungstag der 16. Architektur-Biennale in Venedig, also am Samstag, 26. Mai 2018, um 11.30 Uhr als Gast im deutschen Pavillon zu einer Matinee ein.

Das Symposium unter dem Titel „Unbuilding Walls. Versprechen, Utopie oder Fiktion?” findet in der von Marianne Birthler, Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit kuratierten Ausstellung „Unbuilding Walls“ statt, die sich ausgehend von der Teilung und dem Zusammenwachsen der beiden deutschen Staaten dem Überwinden gebauter wie auch politisch und gesellschaftlich manifestierter Mauern widmet.

In einer Zeit, in der sich die Welt unsicher über ihre Werte, ihre Sicherheit und ihre Zukunft ist, erscheint der Ruf nach Tradition, nach Identität und nach dem, was die eigene Kultur ausmacht, als ein Anker: Das Leben ist angesichts der vielen Bedrohungsszenarien scheinbar nur dann zu meistern, wenn die Menschen eine vertraute Basis als Zusammenhalt für ihr Handeln spüren.

Dieser Ruf hat eine bitter aufstoßende Kehrseite: Im Windschatten der Identität erfasst eine national identitäre Dogmatik europäische Gesellschaften und lässt neue Mauern entstehen. Dabei scheint die verblassende Utopie eines gemeinsamen Europas immer weniger für eine nationenübergreifende Identifikation zu tragen.

In welchem Spagat muss heute Identität als Ausdruck für Herkunft und Heimat gedacht und politisch gewollt werden, um das friedlich verbundene Europa als entscheidende Zukunftssicherung zu bewahren und weiterzubauen? Wie positioniert sich die Architektur zwischen dem Nationalen und der pluralistischen Welt?

Begrüßung und Einführung
Heiner Farwick, Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA
Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Einführung durch die Kuratoren
Marianne Birthler
Lars Krückeberg
Wolfram Putz
Thomas Willemeit

Im Gespräch
Prof. Dr. Norbert Lammert, Bundestagspräsident a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung
Prof. Matthias Sauerbruch, Sauerbruch Hutton
Heiner Farwick, Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA

„Unbuilding Walls. Versprechen, Utopie oder Fiktion?”
Samstag, 26. Mai 2018, 11.30–13.00 Uhr
Deutscher Pavillon, Venedig, Giardini
Maps »

 

Foto: David Kasparek

Veranstaltungstermin / -dauer 26.05.2018
Veranstaltungsort / Treffpunkt
Venedig (IT)
Deutscher Pavillon Giardini