22.11.2017 - 25.11.2017 | Veranstaltungen

Raumwelten 2017

Das Motto der Raumwelten 2017: „Ordnung! Transformation räumlich gestalten und inszenieren“

Im Zeitalter der Transformation, Globalisierung und Digitalisierung ist der Ruf nach „Ordnung“ unüberhörbar. Die Verunsicherungen, die der kulturelle und ökonomische Veränderungsprozess mit sich bringt, befördern den Wunsch nach einfachen Konzepten und alten Modellen, die mitunter in Nationalismus, Fundamentalismus und Nostalgie münden. Es besteht kein Zweifel darin, dass auch Transformation und disruptive Technologien neue Regeln und Strukturen brauchen. Die Frage, die sich Raumwelten 2017 dabei stellt, ist, wie kann der Wandel kreativ und konstruktiv gestaltet werden? In diesem Zusammenhang spielt der reale und virtuelle Raum, eine entscheidende Rolle, da er die Begegnung zwischen Menschen, zwischen unterschiedlichen Kulturen, aber auch zwischen Kunden und Produkten strukturiert und inszeniert. Gerade im unübersichtlichen Zeitalter der Digitalisierung, Interaktivität und Individualisierung erhalten die Räume – als Arbeits-, Wissens- und Freizeitwelten – eine Bedeutung, die weit über die Funktion hinausgeht: Emotion und Narration, Spiel und Erlebnis treten in den Vordergrund, während im Hintergrund neue, auf Algorithmen und künstlicher Intelligenz basierende Ordnungs- und Gestaltungsprinzipien etabliert werden…

Bei Raumwelten werden in sogenannten Punktlandungen, den Workshops „ABC der Szenografie“ und den fünf Panels – Arbeitswelten, Business, Wissensräume, Szenografie und Architektur – herausragende Praxisbeispiele gelungener Transformationsprozesse und neuer räumlicher Ordnungen präsentiert und diskutiert.

» Zum Programm

» Weitere Informationen

Foto: Raumwelten Lichtwolke | (c)  2014-2017 Film- und Medienfestival gGmbH

Veranstaltungstermin / -dauer 22.11.2017 - 25.11.2017
Veranstaltungsort / Treffpunkt
Ludwigsburg
Film- und Medienfestival gGmbH
Stephanstr. 33
70173 Stuttgart