27.07.2017 | Exkursion

„Phoenix aus der Asche: Die Wagenhallen“

Lange Jahre vergessen, heruntergekommen und vom Abriss bedroht – und gleichzeitig einer der lebendigsten Orte der Stuttgarter (Sub-)Kulturszene: die Wagenhallen. Bis vor Kurzem fanden sich hier noch Ateliers, Studios, Werkstätten, eine Tangoschule und Vieles mehr. Momentan wird die ehemalige Lokomotiven-Remise jedoch nach einem Entwurf des Stuttgarter Büros Atelier Brückner umgebaut und restauriert. Die ursprüngliche Gestalt der Wagenhallen wird dabei aus dem bestehenden Ensemble herausgeschält und durch diverse Einbauten ergänzt.

Bei der speziell für den aed arrangierten Baustellenbesichtigung können wir einen Blick hinter die Kulissen der laufenden Arbeiten werfen. Wir erfahren hierbei nicht nur mehr über den architektonischen Entwurf und die künftige Inszenierung dieses wichtigen Ortes. Der Projektleiter von Atelier Brückner wird uns auch die wechselvolle Geschichte der Wagenhallen näherbringen und über die vielfältigen Beziehungen dieses Ortes zum umliegenden urbanen Gewebe sprechen.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Veranstaltung um eine Baustellenbesichtigung handelt, für die entsprechende Kleidung erforderlich ist. Das Tragen von Helmen und Sicherheitsschuhen ist obligatorisch – Teilnehmer sollten nach Möglichkeit ihre eigene Ausrüstung mitbringen, da nur in begrenztem Umfang Material gestellt werden kann!

Referenten: Michel Casertano (Atelier Brückner, Stuttgart), Peter Holzer (Amtsleiter Hochbauamt Stuttgart)

Treffpunkt: Hedwig-Dohm-Straße 3 (Wendeschleife), 70191 Stuttgart

Donnerstag, 27. Juli 2017, 19:00 bis 21:00 Uhr

Eintritt: 5 Euro (regulär), 2,50 Euro (aed-Mitglieder und Studenten)

Anmeldung: erforderlich unter http://bit.ly/2tgsusA

Veranstaltungstermin / -dauer 27.07.2017
Veranstaltungsort / Treffpunkt
Stuttgart
aed Stuttgart
Hedwig-Dohm-Straße 3 (Wendeschleife)
70191 Stuttgart