29.09.2017 | Fortbildung

12. landesweite Tagung der Architektinnen: zuhause - unterwegs

Wo? Wann? Warum? Und wie?

Eine weltweit wachsende Gruppe von Menschen lebt und arbeitet multilokal, d.h. Wohn- und Arbeitsort sind räumlich getrennt. Oft, aber nicht nur, erfordert der Wandel der Arbeitswelt ein hohes Maß an räumlicher und zeitlicher Flexibilität, sodass multilokale Lebensformen geänderte Ansprüche an Städte, Häuser, Freiflächen, Verkehrsinfrastruktur, soziale Angebote und das Zuhause stellen.

Wie können unsere heutigen Städte und Freiräume mit ihrer tradierten Architektur und Gebäudenutzung ein "Zuhause" für diese nomadisierende Lebensform bieten, ohne die "StammbewohnerInnen", die sogenannten "Locals", zu vernachlässigen? Wie reagiert die über lange Zeit ansässige Gruppe von Einheimischen auf die temporäre An- und Abwesenheit der Multilokalen, deren Lebensführung soziale Kontakte und politisches oder zivilgesellschaftliches Engagement eventuell erschwert? Wie können Städte, Wohn- und Freiräume aussehen, die den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden? Diese und weitere Fragen zum Thema werden von Fachfrauen unterschiedlicher Disziplinen beleuchtet.

Programm

Begrüßung | Grußworte
Ines Wiedemann, Freie Landschaftsarchitektin, Arbeitskreis Architektinnen in der Kammer
Markus Müller, Präsident Architektenkammer Baden-Württemberg
Peter Pätzold, Baubürgermeister, Landeshauptstadt Stuttgart

Mobilität und Multilokalität – zu Hause und Dazwischen
Dr. Nicola Hilti, Soziologin, Kompetenzzentrum Soziale Räume, Fachhochschule St. Gallen

zuhause sein wo immer man hingeht // situationistischer Slogan
Prof. Sophie Wolfrum, Technische Universität München

welt_weit_wohnen
Intervention Sylvia Winkler, Stuttgart

Wie tickt der Stadtverkehr von morgen?
Esther Arnet, Direktorin, Dienstabteilung Verkehr, Zürich

transforming identity
Marie-Therese Okresek, Landschaftsarchitektin, bauchplan, München/Wien

Podiumsdiskussion
mit den Referentinnen und Hanna Noller M.A., Stadtlücken e.V.

Anmeldeschluss: 18.09.2017

Teilnahmegebühr: 50,00 € | 50,00 € für Kammermitglieder | 50,00 € für AiP/SiP

Veranstaltungstermin / -dauer 29.09.2017
Veranstaltungsort / Treffpunkt
Stuttgart
Hospitalhof Stuttgart / Evangelisches Bildungswerk
Büchsenstr. 33
70174 Stuttgart